ICH L(I)EBE HOCKEY

Logo sv-gau-algesheim

SVGA Hockey

SV Gau-Algesheim feiert Klassenerhalt

GAU-ALGESHEIM (pge). Beide Hockeyteams der Sportvereinigung Gau-Algesheim werden nach einem unterschiedlich verlaufenen Heimspielwochenende in der kommenden Hallensaison erneut in der zweiten Verbandsliga antreten.

Während die Damenmannschaft diese Tatsache gerne durch einen Aufstieg geändert hätten, war die Freude bei den Herren über den vorzeitigen Klassenerhalt dafür umso größer. Zumal die Truppe um Spielertrainer Kai Knewitz nicht nur das Kellerduell gegen die TuS Koblenz souverän mit 6:0 gewann, sondern auch die zuvor noch um die Meisterschaft kämpfende TG Kaiserslautern in einem begeisterten Spiel mit 7:4 niederrang. Anschließend erinnerte der sichtlich stolze SV-Abteilungsleiter nochmal an die Mannschaftssitzung vor Saisonbeginn: „Nachdem uns mit Kapitän Marc Prinz, Spielertrainer Simon Emmel, Torjäger Florian Hemmes sowie Dennis Dachsel und Lukas Schneider fast eine komplette Mannschaft weggebrochen war, befürchteten wir als Aufsteiger so chancenlos zu sein, dass wir überlegt hatten die Mannschaft ganz abzumelden oder in der 5. Verbandsliga von vorne zu beginnen.“ Schlussendlich erwies sich die Entscheidung die sportliche Herausforderung anzunehmen als goldrichtig. „Die ganze Saison über haben die Jungs in allen Mannschaftsteilen einen tollen Job gemacht, haben immer viel füreinander gearbeitet und diszipliniert die taktischen Vorgaben von Kai umgesetzt.“ Das Resultat hiervon war unter anderem der auch in der Höhe verdiente 6:0-Erfolg über den vorherigen Tabellennachbar RW Koblenz. Dabei schnürte André Hellmeister einen Viererpack, Bohr und Benjamin Lambrich steuerten die weiteren Treffer bei. Während die stabile SV-Defensive nur wenige Torchancen zuließ, ließen die Gau-Algesheimer auf der Gegenseite noch zahlreiche Hochkaräter ungenutzt. Diesen Chancenwucher wollten die Gastgeber sich gegen die TSG aus Kaiserslautern nicht erlauben, schließlich stellten die Pfälzer ein anderes Kaliber dar. In einem temporeichen und hochklassigen Spiel brachte Kai Knewitz seine Mannschaft nach einer Strafecke in Führung, die Benjamin Lambrich kurze Zeit später ausbaute (11.). Mit einer ihrer stets gefährlichen kurzen Ecken gelang den Lautrern zunächst der Anschluss, bevor Hellmeister und Bohr für den 4:1-Halbzeitstand sorgten. „Wir stellten uns in der Pause auf wütende Angriffe der TSG ein und wussten wir würden hoch angelaufen werden“, berichte Knewitz. Dabei behielte die SV-Defensive meist die Ruhe und verteidigte leidenschaftlich. Dennoch drohte die Begegnung Mitte der zweiten Halbzeit zu kippen. Auf den 4:2-Anschlusstreffer antworteten die Gau-Algesheimer mit dem vermeintlichen 5:2, doch das ansonsten gute Schiedsrichtergespann pfiff Sekundenbruchteile vor dem Überqueren der Torlinie den Vorteil ab. Nahezu im Gegenzug verkürzten die Pfälzer abermals und drängten auf den Ausgleich. Doch wieder Knewitz mit einer Ecke, Hellmeister und Werner Schneider schossen in den letzten fünf Minuten die deutliche Führung raus, weshalb der Gegentreffer zum 7:4 Sekunden vor Abpfiff nur noch Ergebniskorrektur war. Durch den überraschenden Erfolg schoben sich die Gau-Algesheim in der Tabelle am TV Alzey vorbei, auf die die Sportvereinigung am finalen Spieltag in Bad Dürkheim neben den Gastgebern treffen werden.

Tags zuvor nahmen sich Gau-Algesheimer Damen vor im Spitzenspiel an verlustpunktfreie TG Frankenthal 2 heranzurücken, doch gegen die starken Pfälzerinnen konnte der Zweitplatzierte bei der 1:8-Niederlage zu keiner Zeit an die Leistungen im bisherigen Saisonverlauf anknüpfen. „Wir wussten, dass wir nur mit einem Sieg die Aufstiegschancen wahren können und setzten uns somit leider zu sehr unter Druck“, bedauerte Torhütertin Clara Schmidt.
Bereits nach drei Minuten lagen die Gastgeberinnen mit 0:2 zurück, ehe Saadet Czapski mit ihrem Anschlusstreffer zumindest kurzzeitig für neue Hoffnung sorgte. Doch die ohne Torhüterin agierende TG nutzte die numerische Überzahl ihrer Feldspielerinnen gnadenlos aus und fanden immer wieder freie Stürmerinnen im Gau-Algesheimer Schusskreis. Spätestens der Treffer zum 1:5 mit dem
Pausenpfiff besiegelte alle Aufstiegshoffnungen der Gastgeberinnen. Zum Saisonabschluss gegen die TG Worms „spielten wir wie ausgewechselt und befreit auf“, befand Schmidt, die mit ihrer Mannschaft unbedingt „nach einer an sich starken Hallenrunde“ zeigen wollte, dass die Liga in den Gau-Algesheimerinnen einen würdigen Vizemeister gefunden hatte. Larissa Endlich und Yvonne Kreft nach einer Strafecke sorgten für einen versöhnlichen
Saisonausklang. Für die Gau-Algesheimer Damen geht es im April mit der Feldrückrunde weiter, während die Herren erst zur kommenden Hallenrunde wieder am Spielbetrieb teilnehmen werden.

SV GAU-ALGESHEIM Herren: Germeroth – Basmacioglu, Erbes, Knewitz (2), Bohr (2), Sarg, Lambrich (2), W. Schneider (1), Hellmeister (6), Schubert, Planz, Hilgert, Zachmann
Damen: Schmidt – Albus, Czapski (1), Eckert, Endlich (1), Hesbacher, Hofmann, Kreft (1), Pannier, Panzer, Schön, Samsonidse.

Der Bericht in der Allgemeinen Zeitung findet sich hier.

zurück

Vereins-Kollektion

Unsere Spielkleidung beziehen wir über Hockeyshop.de.

Informationen über Auswahl, Preise und Bestellvorgang findet ihr Hier

Trainingszeiten

Unsere Kinder / Jugendliche trainieren

in der Feldsaison (April - Oktober) Mittwoch ab 16:15 Uhr und Donnerstag ab 16:15 Uhr

und

in der Hallensaison (Nov. - März) für die Minis Montags ab 16:00 Uhr in Appenheim, andere Altersgruppen Mittwochs ab 16:15 Uhr und Freitags ab 17:00 Uhr.

Schaut einfach unter der Rubrik  Jugend, dort findet ihr alle weiteren Informationen.

 

 

Schnuppertraining

Ihr möchtet unseren besonderen Sport mal ausprobieren?
Dann schaut doch einfach mal in einer Trainingseinheit vorbei!

Nähere Informationen findet ihr auf den Seiten der einzelnen Mannschaften.
Zum Training solltet ihr Sportbekleidung und ausreichend Wasser mitbringen - den Rest bekommt ihr von uns

Wir freuen uns auf euch! 

Fridolin von Schlenzi

Euer Fridolin von Schlenzi

 

Kontakt

Du hast Fragen?
Du möchtest noch weitere Informationen? 

Dann melde Dich einfach bei uns - Wir freuen uns !            

Du fragst - Wir antworten