ICH L(I)EBE HOCKEY

Logo sv-gau-algesheim

SVGA Hockey

Bericht Abteilungsversammlung

Bericht Abteilungsversammlung

Am 29.10. fand die im März aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallene Abteilungsversammlung der Hockeyabteilung der Sportvereinigung Gau-Algesheim erstmals in der Schloß-Ardeck-Halle statt, um die in diesen Zeiten so wichtigen Sicherheitsabstände einzuhalten.

Abteilungsleiter Oliver Bohr eröffnete die Veranstaltung um 19:40 und begrüßte besonders Ehrenpräsident Diethard Grundl sowie die scheidende Kassenwartin Usch Dietz.

Anschließend erhoben sich die Mitglieder in Gedenken an dem am 16.10. verstorbenen Gustl Weyell zu einer Schweigeminute. Gustl erwarb sich große Verdienste um den Gau-Algesheimer Hockeysport als Spieler, Schiedsrichter, Trainer und Mit-Initiator der Elternhockeymannschaft „Wingertsknorze“, die er ebenfalls jahrelang trainierte.

Der Bericht des Vorstands begann von Oliver Bohr mit einer Beschreibung der Corona-Situation, durch die der Verein mit Dingen konfrontiert wurde, mit denen niemand jemals gerechnet hatte. So rückte zunächst der sportliche Aspekt in den Hintergrund. Es folge anschließend ein enormes Engagement vieler Beteiligter, mit großem Teamspirit, Begeisterung für den Hockeysport und den SV G-A wurde umfangreich auf die Situation reagiert. So war man die erste Abteilung, die nach dem Lockdown wieder mit dem Training startete, wofür der Platz mit Absperrbändern richtlinienkonform in kleinen Teile aufgeteilt wurde. Nach den weiteren Lockerungen wurde für die Kinder ein 4-tägiges Sommercamp, ein Tag der offenen Tür sowie ein Herbstferienfreizeit in Seibersbach angeboten. Zudem fanden bis zu vier Trainingseinheiten pro Woche statt. Zwei Jugendmannschaften nahmen im September am regulären Spielbetrieb teil, für die anderen Teams wurde innerhalb eines Monats acht Turniere selbst ausgerichtet bzw. besucht. Dies alles, sowie das stete Erfüllen der Corona-Auflagen, war laut Bohr nur möglich dank eines hochmotiviertem Jugendteam, inklusive aller Trainer und Betreuer. Im Namen des Vorstands bedankte sich der Abteilungsleiter für das außergewöhnliche Engagement u.a. bei Jugendkoordinatorin Heike Wagner, Tanja Bohr, Claudia Brenk sowie dem Trainerteam. Zudem dankte Bohr dem Haus-und Hoffotograf Andreas Ortner, dem gesamten Vorstand und hierbei explizit Markus Böhme für seine unzähligen Stunden geleistete Arbeit.

Zudem berichtete Bohr von der seit einem Jahr freitags trainierenden Elternhockeymannschaft, bei der das soziale Miteinander im Vordergrund stehe. Dies sei ein hervorragendes Zeichen dafür wie der Verein zusammenwächst.

Bohr zählte auf, dass die Abteilung viel Geld und Zeit in u.a. neue Trainingsmaterialien, der Modernisierung des Kiosks, der Garage, in Zelte und den Unterbau am Sportplatz investiert hat. Dies verband er mit einem Appel an alle Nutzer hiermit pflegsam umzugehen.

 

Der für Ostern 2020 geplante Besuch bei unseren Freunden in Stevenage musste leider abgesagt werden. Anfang des kommenden Jahres wird die Corona-Situation neu bewertet und entschieden, ob ein weiterer Anlauf für den Juni 2021 gestartet wird. 2022 stehen die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum an.

 

Damenwartin Lea Schön berichtete von einem besonderen Jahr 2019 für das Damen-Hockey in Gau-Algesheim. So startete man ohne Trainer ins Jahr, einige Spielerinnen verließen u.a. wegen Schwangerschaft die Mannschaft, sodass eine Fortführung des Teams unklar.

Im Sommer 2019 entschieden sich 15 Spielerinnen aus Mainz sich dem SV G-A abzuschließen, der mitgewechselte Trainer Marius Knoblauch schließ sich jedoch kurz danach einem anderen Verein an. In der Hallensaison gelang der neu formierten Mannschaft ein formidabler zweiter Platz in der 2. Verbandsliga. Nach der Corona-bedingten Trainingspause kamen alle Spielerinnen zurück ins Feldtraining, mit Simon Emmel wurde zudem ein neuer Trainer gefunden.

 

Die Herrenmannschaft meldete sich nach der Feldsaison 2018/2019 vom Punktspielbetrieb im Feld ab, da die Damen, mit denen gemeinsam ein Mixed-Team gebildet wurde, nun eine eigenständige Mannschaft bildeten. Auch vor der Hallensaison war aufgrund der Abgänge zahlreicher Leistungsträger wie dem Spielertrainer Simon Emmel, Kapitän Marc Prinz und des langjährigen Torschützenkönigs Florian Hemmes zunächst unklar, ob nach drei Aufstiegen in Folge überhaupt noch eine Mannschaft gemeldet werden könne. Die Entscheidung fiel jedoch positiv auf und dem Team um Kapitän Kai Knewitz gelang überraschend souverän bereits ein Spieltag vor Schluss der Klassenerhalt. In der Feldsaison war die Trainingsbeteiligung der Herren unterdurchschnittlich ausgeprägt.

Für die vermeintlich kommende Hallensaison wäre ursprünglich abermals eine Mannschaft gemeldet worden. 

Jedoch entschied der Vorstand aufgrund der zuletzt stark gestiegenen Corona-Zahlen keine Mannschaft (Jugend und Aktive) zu melden, um der Verantwortung gegenüber der Gesundheit der Spieler/innen gerechnet zu werden und keine Terminplanungsschwierigkeiten bei ausgefallenen Spielen zu bekommen.  

 

Claudia Brenk vermeldete bei Ihrem Jugendbericht, dass inzwischen 94 Kinder aktiv. Somit trägt das 2012 ins Leben gerufene Jugendkonzept immer größere Früchte. Jeweils 3 Spieler/innen nehmen am Auswahltraining der U 12 und U 14 Teil.

Beim Tag der offenen Tür konnte die Abteilung 60 Kinder zur Hockey-Rally begrüßen. Claudia freute sich über die sportliche Weiterentwicklung der Kinder, so verpassten beispielsweise die D-Knaben knapp nur denkbar knapp den Sieg in einem dramatischen Rheinhessenmeisterschaft-Finale.

Während der Corona-Pause im Frühjahr erstellten die Verantwortlichen Hockeyvideos und Laufplänen zur Überbrückung der Zeit. Nach dem Restart kamen direkt sehr viele Kinder, die das Hockey-Spielen schmerzlich vermisst hatten. Der Verein ist stolz mit Zoé Goldhammer die erste Spielerin zu haben, die es geschafft hat vom Jugendkonzept 2012 von klein auf durchzuhalten und in der kommenden Feldsaison bei den Damen mitspielen darf.

 

Anschließend verabschiedete Bohr mit einem großen Dank die langjährigen Kassenwärtin Usch Dietz.

Liebe Usch, vielen vielen Dank für 19 Jahre stets zuverlässige und tolle Arbeit!

 

Volker Brenk hatte am Jahresanfang den Posten kommissarisch übernommen und wurde in der Versammlung einstimmig – bei eigener Enthaltung – zum neuen Kassenwart gewählt. Volker stellte den Mitgliedern die größten Einnahmen und Ausgaben vor und lobte das sehr professionelle Kontensystem, welches in Zusammenarbeit mit der Steuerberaterin des Gesamtvereins entwickelt wurde. 

Am Tag der Abteilungsversammlung durfte Oliver Bohr einen Scheck der Mainzer Volksbank über 1.000€ entgegen nehmen. Damit würdigte die MVB die herausragende Arbeit der Abteilung während der Corona-Pandemie.

 

Amelie Sarg berichtete von ihrer gemeinsamen Kassenprüfung mit Benjamin Lambrich, bei der keine Differenzen gefunden wurden. Sie schlug daraufhin vor den Vorstand zu entlasten. Unter Enthaltung der Vorstandsstimmen entlasteten die Mitglieder den Vorstand einstimmig.

Im kommenden Jahr wird die Kasse von Benjamin Lambrich und Boris Cech geprüft.

 

Unter dem Punkt Verschiedenes berichtete Heike Wagner vom

Hockey-Scout-Lehrgang, der im Sommer gemeinsam mit Eltern veranstaltet wurde. Heike zeigte sich begeistert wie viele Eltern dabei waren und sich auch zukünftig engagieren wollen. Sie hielt einen Appell dafür, sich weiter einzubringen, da sich die Kinderzahl in den letzten 2,3 Jahre verdoppelt hat. Dies sei zukünftig nur mit weiteren Kapazitäten das zu stemmen und auszubauen. Dabei müsse zukünftig professionell gedacht werden, die Strukturen weiterentwickelt und im Umfeld nach weiteren Unterstützern gesucht werden. Zudem seien mehr Hallenzeiten von Nöten, aktuell werde u.a. die Halle Appenheim mit angemietet.

Ehrenpräsident Diethard Grundl richtete in seiner Funktion als Vorstand des Gesamtvereins einen Dank an ganze Abteilung und explizit an Abteilungsleiter Oliver. Zudem gab er einen Ausblick auf das für Juli 2021 geplante Fest der Vereine in Gau-Algesheim, bei der sich die Hockey-Abteilung ebenfalls beteiligen wird. Darüber hinaus gab er einen Einblick in den aktuellen Planungsstand für eine neue Sporthalle der Stadt Gau-Algesheim.

 

Abschließend beendete Oliver Bohr um 20:32 Uhr die Versammlung

zurück

Vereins-Kollektion

Unsere Spielkleidung beziehen wir über Hockeyshop.de.

Informationen über Auswahl, Preise und Bestellvorgang findet ihr Hier

Trainingszeiten

Unsere Kinder / Jugendliche trainieren

in der Feldsaison (April - Oktober) Mittwoch ab 16:15 Uhr und Donnerstag ab 16:15 Uhr

und

in der Hallensaison (Nov. - März) für die Minis Montags ab 16:00 Uhr in Appenheim, andere Altersgruppen Mittwochs ab 16:15 Uhr und Freitags ab 17:00 Uhr.

Schaut einfach unter der Rubrik  Jugend, dort findet ihr alle weiteren Informationen.

 

 

Schnuppertraining

Ihr möchtet unseren besonderen Sport mal ausprobieren?
Dann schaut doch einfach mal in einer Trainingseinheit vorbei!

Nähere Informationen findet ihr auf den Seiten der einzelnen Mannschaften.
Zum Training solltet ihr Sportbekleidung und ausreichend Wasser mitbringen - den Rest bekommt ihr von uns

Wir freuen uns auf euch! 

Fridolin von Schlenzi

Euer Fridolin von Schlenzi

 

Kontakt

Du hast Fragen?
Du möchtest noch weitere Informationen? 

Dann melde Dich einfach bei uns - Wir freuen uns !            

Du fragst - Wir antworten